Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Hausamen: Prothetik auf höchstem Niveau

Behandlung Dr. Hausamen | Zahnarzt im Arnulfpark

Zähne, die beschädigt oder verloren gegangen sind, können mit Kronen, Prothesen oder Brücken ersetzt werden. Sie verbessern nicht nur die Ästhetik, sondern verhindern darüber hinaus, dass die Kieferfunktionen beeinträchtigt werden. Auch Zahnschäden, die durch Karies oder Parodontitis verursacht wurden, können wir mit einer zahnprothetischen Behandlung beheben. Zudem können Kau- und Sprechfunktion verbessert bzw. wiederhergestellt werden. Im Bereich der Prothetik gibt es viele Möglichkeiten, Zahnlücken zu schließen und diese können sehr individuell umgesetzt werden. 

Um stark geschädigte oder fehlende Zähne naturnah zu ersetzen, kommen verschiedene Methoden zum Einsatz:

Festsitzender Zahnersatz

Kronen, Brücken und Teilkronen gehören zum festsitzenden Zahnersatz. Sind größere Teile der Kauflächen oder auch seitliche Anteile des Zahns zerstört, kann eine Teilkrone aufgesetzt werden. Diese ist aus mundbeständigem Material wie Keramik oder Gold gefertigt. 

Brücken kommen dann zum Einsatz, wenn ein Zahn fehlt. Als Pfeiler für die Brücke dienen die benachbarten Zähne, welche geschliffen und mit einer Krone versehen werden, damit der Zahnersatz verankert werden kann. Alternativ können Brücken auch mit Hilfe von Implantaten eingesetzt werden. Das ist besonders schonend und benachbarte Zähen müssen nicht abgeschliffen werden.   

Ist ein Zahn durch Karies angegriffen oder kommt es zu einem starken Verlust an Zahnsubstanz, kommt nur noch die Überkronung des gesamten Zahnes in Frage. 

Vor- und Nachteile von festsitzendem Zahnersatz

Mithilfe von Kronen und Brücken kann nicht nur die Kaufähigkeit wiederhergestellt werden, sondern auch Ästhetik und Sprechvermögen. Beide Methoden sitzen fest und können vom Patienten nicht aus Versehen falsch eingesetzt werden. Auch das Risiko für Knochenschwund durch eine fehlende Belastung ist hier nicht gegeben. 

Ein Nachteil ist, dass Patienten mit festsitzendem Zahnersatz besonders stark auf eine umfangreiche Mundhygiene achten müssen. Dazu gehören nicht nur das tägliche Zähneputzen zu Hause, sondern auch regelmäßige Besuche beim Zahnarzt, um eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. 

Herausnehmbarer Zahnersatz

Wenn ein fester Zahnersatz nicht möglich ist, wird eine herausnehmbare Teil- oder Vollprothese nötig. Auch dieser dient der Wiederherstellung der Kaufunktion, des Sprechvermögens und der Ästhetik. Herausnehmbarer Zahnersatz braucht mehr Platz im Mund als die festsitzende Variante. Anfangs können daher Druckstellen im Mund auftreten. 

Eine Teilprothese ist dann sinnvoll, wenn nur einige Zähne fehlen und ein fester Zahnersatz nicht möglich ist. Eine Totalprothese wird dann benötigt, wenn alle Zähne eines Kiefers ersetzt werden müssen. Da die Prothese nicht mehr an Zähnen befestigt werden kann, liegt sie direkt auf der Mundschleimhaut auf. Die Zähne der Prothese sind in der Regel aus Keramik oder Kunststoff gefertigt. 

Vor- und Nachteile von herausnehmbarem Zahnersatz

Herausnehmbarer Zahnersatz | Dr. Hausamen München

Herausnehmbare Prothesen sind in der Herstellung günstiger als fester Zahnersatz. Auch wenn der Patienten nicht in der Lage ist, auf eine umfangreiche Mundhygiene zu achten, können herausnehmbare Prothesen sinnvoll sein. Ebenso sind sie eine Alternative, wenn die Langzeitprognose der eigenen Zähne unsicher ist.

Ein Nachteil von herausnehmbarem Zahnersatz ist, dass er so oft wie möglich getragen werden muss, auch wenn er sich wie ein Fremdkörper im Mund anfühlt. Denn das regelmäßige Tragen unterstützt die Festigkeit von Restzähnen und Kieferknochen. Patienten können sich auch daran stören, dass eine Klammerprothese nach außen hin sichtbar ist und so das ästhetische Gesamtbild beeinträchtigt. 

Kombination aus festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz

Kombinierter Zahnersatz | Zahnarzt im Arnulfpark München

Es gibt außerdem die Möglichkeit, feste und herausnehmbare Prothesen zu kombinieren. Der feste Teil besteht dann aus zementierten Kronen. Sie haben meist eine teleskopische Form und sehen nicht wie ein Zahn aus. Diese teleskopartige Konstruktion dient dem Aufschieben und Verankern des herausnehmbaren Teils der Prothese. Den herausnehmbaren Teil bilden wiederum Kronen und Brücken, die genau auf den festsitzenden Zahnersatz angepasst werden. Diese werden zahnfarben verblendet, damit sie wie die natürlichen Zähne aussehen und nicht als künstlicher Zahnersatz erkannt werden können.

Die prothetische Behandlung baut auf modernste funktionelle Erkenntnisse auf und richtet sich nach Ihrer individuellen Situation. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne ausführlich zu den verschiedenen Möglichkeiten der Prothetik. 


Kontakt

Sie wollen mit uns Kontakt aufnehmen?

Praxis

Zahnarzt im Arnulfpark
Dr. Marc Hausamen
Arnulfstr. 39
80636 München

Öffnungszeiten

  • Mo, Di, Mi, Do
    7:30 - 20:00
  • Fr
    7:30 - 17:30
  • Samstag
    8:00 - 14:00

Telefon & Email

089 – 38 88 77 20
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
logo impepf
Mail Anhang